Blue Infos Discographie Musik Seiten Musiksuchmaschine Bewertungen




Musiksuchmaschine Start : Artists : B : Blue: Infos zu Blue

Suchen Sie etwas Bestimmtes?



Weitere Such-Optionen

Wählen Sie einfach eine Rubrik oder benutzen Sie für gezielte Anfragen unsere Suchfunktion...

Viel Spass beim groovy Surfen!

Top 10 Rubriken + Suche:
1.  (10) Xavier Naidoo
2.  (1) Rammstein
3.  (7) Rosenstolz
4.  (5) Toten Hosen
5.  (0) Anastacia
6.  (2) Sido
7.  (4) Britney Spears
8.  (3) Silbermond
9.  (9) Sarah Connor
10.  (8) Nena
TIPP a-ha - Morten Harket
TIPP Shakira
TIPP Monrose
TIPP Kool Savas

TIPP The Bangles
TIPP Marquess
TIPP Madonna

Sie sind hier: Musiksuchmaschine Start : Artists : B : Blue: Infos zu Blue
Gehe zu: Blue - Seiten:

Songs von Blue günstig downloaden: Amazon MP3

Blue

Seiten:

    Blue

    Im Mai 2001 veröffentlichte eine Band namens BLUE ihre erste Single. Zwei Nr. 1-Alben, drei Nr. 1-Singles im britischen Königreich, zwei BRIT-Awards, 5 Millionen verkaufte Alben und 2,9 Millionen verkaufte Singles später sind BLUE nun offiziell einer der größten Pop Acts – nicht nur in Großbritannien, sondern auf der ganzen Welt.

    Bestehend aus den Londoner Jungs Duncan James (25), Antony Costa (21), Lee Ryan (20) und Simon Webbe (25) veröffentlichten BLUE ihre erste Single, das hymnische „All Rise“, im Mai 2001. Der Song stieg in den UK-Charts gleich in der ersten Woche auf Platz 4 ein und blieb für 5 Wochen in den Top 10. Auch in Deutschland hatte die Band einen super Start: „All Rise“ stieg bis in die Top 20 der Singlecharts und kletterte bis auf Platz 7 der offiziellen Airplaycharts. Die nächsten beiden Singles, „Too Close“ und „If You Come Back“ wurden in UK sogar noch größere Hits, verkauften aus dem Stand jeweils 200 000 Exemplare und stürmten gleich auf Platz 1 der Charts.

    Die Jungs ließen auf diesen überwältigenden Erfolg das schon heiß erwartete Debütalbum mit dem Titel „All Rise“ folgen, das bis jetzt 1,5 Millionen Exemplare allein in Großbritannien verkauft hat und dort nach sage und schreibe 23 Wochen den ersten Platz in den Albumcharts belegte. Etliche Auszeichnungen folgten, unter anderem „Best Newcomer“ bei den BRIT Awards 2002, „Best Newcomer“ bei den Smash Hits Awards und „Best Single“, „Best Newcomer“ und „Best Pop Act“ bei den Capital FM Awards.

    Im März 2002 stürmten die Jungs mit der vierten Single „Fly By II“ aus ihrem Debüt-Album “All Rise“ erneut in die UK-Top 10.Nachdem sie den Sommer über um die Welt reisten, konnten sie im November 2002 bereits ihr zweites Album „One Love“ in die Läden stellen, wo es aber nicht lange blieb, denn es schoss in Großbritannien direkt in die Top 3.

    Den endgültigen Durchbruch in Deutschland schaffte BLUE mit dem Duett mit Superstar Elton John, das rührende Cover seines 1976er Hits „Sorry Seems To Be The Hardest Word“. Der Song schoss auf #3 der Singlecharts und hielt sich 8 Wochen in den Top 10 (davon 6 Wochen in den Top 5). Das Stück wurde ein massiver Radiohit (#2 der Airplaycharts) und gehört bis heute zu den Favoriten vieler Radiomacher. BLUEs Album „One Love“ erreichte daraufhin Position 15 der hiesigen Charts und hat in Deutschland längst Goldstatus erreicht.

    Die vollständige Biografie finden Sie hier



SEITEN zu Blue:
  • Blue - Virgin Music
    Hier kann man in die Maxi-Single "Signed, Sealed, Delivered I'm Yours" + "Breathe Easy" hören (Real-Audio, WMP)-Außerdem News, Biografie, Diskografie und Infos zur aktuellen DVD "Guilty - Live From Wembley""
    (Hinzugefügt am: Montag, 10.05.2004 Hits: 63 Bewertung: 0.00 Stimmen: 0)
      Bewerten   Bericht schreiben   Fehlerhaften Link melden

© 1997-2015 DMK-Internet

Tipps: Skandal um Bloodhound Gang - Browserspiele für Kinder - Deutsche Suchmaschine