Die Höhner Infos Discographie Musik Seiten Musiksuchmaschine Bewertungen




Musiksuchmaschine Start : Artists : H : Hoehner: Infos zu Die Höhner

Suchen Sie etwas Bestimmtes?



Weitere Such-Optionen

Wählen Sie einfach eine Rubrik oder benutzen Sie für gezielte Anfragen unsere Suchfunktion...

Viel Spass beim groovy Surfen!

Top 10 Rubriken + Suche:
1.  (10) Xavier Naidoo
2.  (1) Rammstein
3.  (7) Rosenstolz
4.  (5) Toten Hosen
5.  (0) Anastacia
6.  (2) Sido
7.  (4) Britney Spears
8.  (3) Silbermond
9.  (9) Sarah Connor
10.  (8) Nena
TIPP a-ha - Morten Harket
TIPP Shakira
TIPP Monrose
TIPP Kool Savas

TIPP The Bangles
TIPP Marquess
TIPP Madonna

Sie sind hier: Musiksuchmaschine Start : Artists : H : Hoehner: Infos zu Die Höhner
Gehe zu: Die Höhner - Seiten:

Songs von Die Höhner günstig downloaden: Amazon MP3

Die Höhner

Seiten:

    Höhner

    Höhner

    Die Höhner - das ist eine musikalische Mischung zwischen kölscher Lebensfreude, klassischem Pop und bodenständigem Rock und Folk. Das ganze voller Lust und Gefühl, Sentimentalität und stimmgewaltigem Temperament. Zum Feiern, Tanzen, Träumen.

    Die Höhner - von den Musikstudenten, die ihre Kasse aufbessern wollten, haben sich die sechs Musiker längst zu einer sehr eigenständigen Profi-Band in der Musikbranche entwickelt. Sie sind in keine Schablone zu pressen und unglaublich vielseitig: Von jecken Prunksitzungen, großen Klassik-Popkonzerten bis zur poetisch-rockigen Zirkus-Show - das macht ihnen niemand nach.

    Die Höhner - alles begann 1972: Denn mit Rock fing alles an. Genauer: mit dem" Höhnerhoff Rock". Vier Musiker verkleidet als Federvieh und rockig-fetziger Musik - so mischten Janus Fröhlich, Peter Werner, Rolf Lessenich und Walter Pelzer im November 1972 bei der Karnevalistenvereinigung der Katholischen Jugend (Kajuja) den Vorstellabend auf. Der Erfolg war überwältigend. Das Quartett wurde gebucht und überraschte Köln mit neuen Tönen ... als "ne´Höhnerhoff".
    Doch im Laufe der Zeit wurde aus " ne Höhnerhoff" getreu dem Motto "In der Kürze liegt die Würze" der heutige Bandname "Höhner".

    Aus der Studentenidee entwickelte sich immer mehr. Die Gruppe formatierte sich um, versuchte sich mit neuen Songs jenseits des Karnevals und eroberte 1979 den Tanzbrunnen im Rahmen des großen "Sommerjux" - ein Konzert mit vielen Schlagerstars. Das erste "Auswärtsgastspiel" dann, führte weit in den Osten nach Berlin zur Funkausstellung. Dort mit der Weltpremiere ihrer legendären Single "Ich ben ne Räuber"... mehr Biografie auf der offiziellen Seite von Höhner © www.hoehner.com



SEITEN zu Hoehner:

© 1997-2015 DMK-Internet

Tipps: Skandal um Bloodhound Gang - Browserspiele für Kinder - Deutsche Suchmaschine