Pink - P!nk Infos Discographie Musik Seiten Musiksuchmaschine Bewertungen




Musiksuchmaschine Start : Artists : P : Pink: Infos zu Pink - P!nk

Suchen Sie etwas Bestimmtes?



Weitere Such-Optionen

Wählen Sie einfach eine Rubrik oder benutzen Sie für gezielte Anfragen unsere Suchfunktion...

Viel Spass beim groovy Surfen!

Top 10 Rubriken + Suche:
1.  (10) Xavier Naidoo
2.  (1) Rammstein
3.  (7) Rosenstolz
4.  (5) Toten Hosen
5.  (0) Anastacia
6.  (2) Sido
7.  (4) Britney Spears
8.  (3) Silbermond
9.  (9) Sarah Connor
10.  (8) Nena
TIPP a-ha - Morten Harket
TIPP Shakira
TIPP Monrose
TIPP Kool Savas

TIPP The Bangles
TIPP Marquess
TIPP Madonna

Sie sind hier: Musiksuchmaschine Start : Artists : P : Pink: Infos zu Pink - P!nk
Gehe zu: Pink - P!nk - Seiten:

Songs von Pink - P!nk günstig downloaden: Amazon MP3

Pink - P!nk

Seiten:

    Tickets für  P!nk jetzt online kaufen!

    Pink

    Pink

    Pink heißt mit bürgerlichem Namen Alecia Moore und wurde am 8. September 1979 in Doylestown in der Nähe von Philadelphia / U.S.A. geboren.

    Pink hat sich sicherlich das Recht verdient, das zu tun, was ihr gefällt. Ihr Debütalbum "Can't Take Me Home" aus dem Jahre 2000, aufgenommen als Pink gerade 18 war, verfügte über drei Top 10-Hits in den USA: "There You Go", "Most Girls", und "You Make Me Sick". Der Longplayer wurde mit Platin in den USA ausgezeichnet und tummelte sich insgesamt 59 Wochen in den Top 200 der US-Billboardcharts. Aber vor allem bescherte Pink ihr zweites Album "Missundaztood" internationale Berühmtheit und weltweites Kritiker-Lob. "Missundaztood" wurde im November 2001, kurz nachdem sie für ihre Teilnahme an der Hit-Single "Lady Marmalade" mit einem Grammy sowie dem Video Music Award von MTV ausgezeichnet wurde, veröffentlicht und stellte zweifellos Pinks außerordentliches Talent und ihre erstaunliche musikalische Bandbreite unter Beweis. Die erste Single „Get The Party Started wurde d i e Partyhymne 2002 – und dabei handelte es sich nur um die erste von vier Hitsingles auf dem Album. "Don't Let Me Get Me", "Just Like A Pill" und schließlich "Family Portrait" sorgten dafür, dass sich "Missundaztood" weltweit über zwölf Millionen Mal verkaufte.

    Als es Zeit wurde, das neue Album „Try This aufzunehmen, hatte Pink keine Lust auf eine schlichte Hit-Reproduktion. „Beim letzten Album dachte jeder, dass ich komplett durchgeknallt war. Ich änderte die stilistische Richtung und erntete dafür so gut wie keine Unterstützung, bis zu dem Zeitpunkt, als ich mit der Hälfte des Albums fertig war, erinnert sich Pink. „Dieses Mal konnte ich tun, was ich wollte," so Pink. So nutzte Pink ihre kreative Freiheit, für die sie so hart auf „Missundaztood gekämpft hatte, um sich abermals neu zu erfinden. Während „Missundaztood wie ein Kapitel wirkte, das sie aus ihrem persönlichen Tagebuch herausgerissen und vertont hatte -- schließlich hatte das Mädchen aus Philadelphia sich mit therapeutischer Wirkung ihrer höchst chaotischen Familiengeschichte angenommen, um sich die Dämonen ihrer Kindheit in einer Art Eigen-Exorzismus auszutreiben -- zeigt „Try This eine Pink, die viel gelöster und relaxter wirkt. "Dieses Album ist textlich bei weitem nicht so schwerverdaulich, erklärt Pink. „Statt permanent über mich zu schreiben, erzähle ich diesmal vorwiegend Geschichten über andere Leute. © BMG



SEITEN zu Pink:
  • Pinkarea.de
    pinkarea.de ist die größte deutsche Fanpage & Pink Community im World Wide Web! Infos über P!NK (Biografie, CDs, DVDs, Songtexte, Tourdaten, Wallpaper) und großes Forum für alle Fans!
    (Hinzugefügt am: Mittwoch, 02.05.2007 Hits: 284 Bewertung: 0.00 Stimmen: 0)
      Bewerten   Bericht schreiben   Fehlerhaften Link melden

© 1997-2015 DMK-Internet

Tipps: Skandal um Bloodhound Gang - Browserspiele für Kinder - Deutsche Suchmaschine