T-Rio Infos Discographie Musik Seiten Musiksuchmaschine Bewertungen




Musiksuchmaschine Start : Artists : T : T-Rio: Infos zu T-Rio

Suchen Sie etwas Bestimmtes?



Weitere Such-Optionen

Wählen Sie einfach eine Rubrik oder benutzen Sie für gezielte Anfragen unsere Suchfunktion...

Viel Spass beim groovy Surfen!

Top 10 Rubriken + Suche:
1.  (10) Xavier Naidoo
2.  (1) Rammstein
3.  (7) Rosenstolz
4.  (5) Toten Hosen
5.  (0) Anastacia
6.  (2) Sido
7.  (4) Britney Spears
8.  (3) Silbermond
9.  (9) Sarah Connor
10.  (8) Nena
TIPP a-ha - Morten Harket
TIPP Shakira
TIPP Monrose
TIPP Kool Savas

TIPP The Bangles
TIPP Marquess
TIPP Madonna

Sie sind hier: Musiksuchmaschine Start : Artists : T : T-Rio: Infos zu T-Rio
Gehe zu: T-Rio - Seiten:

Songs von T-Rio günstig downloaden: Amazon MP3

T-Rio

Seiten:

    T-Rio

    T-Rio

    Mit ihren gerade Mal neunzehn Jahren sind die Drillinge Thaïsa, Thaïna und Thayana alias T-Rio ihrem ersten großen Ziel bereits ziemlich nahe gekommen: Nach der Verschiebung ihres Lebensmittelpunkts von Südamerika nach Frankreich vor einigen Monaten fassten die drei hochtalentierten Brasilianerinnen schnell den Entschluss, in ihrer neuen Heimat möglichst umfassend und zeitnah erfolgreich zu sein. Die erste Bilanz kann sich wirklich sehen lassen: Ihre Debüt-Single „Mamae eu quero (Choopeta)“ erreichte Platz zwei der französischen Charts und befindet sich drei Monate nach Veröffentlichung immer noch in den Top Ten, längst hat der Song Platinstatus. Doch damit nicht genug: Auch im benachbarten Ausland mauserte sich die attraktive Mischung aus brasilianischer Folklore („Mamae eu quero (Choopeta)“ wurde erstmals 1939 von der legendären Carmen Miranda aufgenommen) und moderner europäischer Pop-Produktion zum (Spät-)Sommer-Smash der Saison. In Belgien, der Schweiz und den Niederlanden ist das Stück seit Wochen Dauergast in den Top 10 bzw. Top Five, Goldstatus inklusive. Und auch in Rumänien konnten Thaïsa, Thaïna und Thayana ein gewaltiges Fan-Potenzial erschließen: Dort rangiert der Song derzeit auf Position zwei der Single-Charts.

    Schon sehr früh in ihrem Leben hatten die drei Schwestern begonnen, an einer gemeinsamen künstlerischen Laufbahn zu arbeiten. Von Kindheit an nahmen sie Tanzunterricht, zunächst die klassische Variante, doch schon bald entdeckten sie Modern-Jazz- und zeitgenössischen Tanz für sich. Der gemeinsame Schauspielunterricht brachte schließlich ein Talent ans Tageslicht, der schon bald zu einem Engagement in einer der bekanntesten und renommiertesten Theaterensembles Brasilias führte. Die Fans strömten geradezu in die Aufführungen und Kritiker bejubelten alsbald die übersprudelnde kreative Energie der Drillinge. Eine quirlige Lebendigkeit, die letztendlich der Schlüssel zu ihrem Erfolg werden sollte.

    Ihre Liebe zur Bühne war es auch, die das Trio dazu veranlasste, die Hauptstadt zu verlassen und als Tänzerinnen einer der beliebtesten und erfolgreichsten Popbands des Landes, Sandy & Junior, durch Brasilien zu touren. Publikum und Fachleute waren sofort von ihrer Bühnenpräsenz angetan. Nach dieser rundweg positiven Erfahrung in der Welt der Popmusik entschieden sich Thaïsa, Thaïna und Thayana, ihre Karriere ab sofort dem Showbusiness zu widmen. Die drei, die seit Geburt unzertrennlich gewesen waren, würden ihre gesamte gemeinsame Energie einzig und allein auf die Umsetzung dieses ehrgeizigen Ziels verwenden. Um in ihrer künstlerischer Entwicklung weiter voran zu kommen, zogen sie in Brasiliens kulturelle Hauptstadt Rio De Janeiro, wo sie Gesangsunterricht nahmen und lernten, Musik zu lesen und (mit renommierten Komponisten) zu schreiben. Kurze Zeit später dann die Nachricht: Thaïsa, Thaïna und Thayana waren für einen Auslandsaufenthalt in Paris ausgewählt worden. Dort angekommen, verliebten sich die drei Brasilianerinnen sofort in die französische Hauptstadt und deren faszinierenden Mix verschiedener Kulturen und Musikgenres aus aller Welt. Schnell wurde ihnen klar, dass sie gerade hier gute Chancen haben würden, mit ihrer Musik erfolgreich zu sein, wenn es ihnen gelänge, die Sinnlichkeit und das Temperament der brasilianischen Kultur mit den Einflüssen moderner französischer Popmusik zu vereinen.

    Gesagt, getan: Gleich mit ihrer erste Single „Mamae eu quero (Choopeta)“ landeten T-Rio den eingangs erwähnten, europaweiten Hit. Das Debütalbum, an dem die Girls schon seit einiger Zeit arbeiten, vereint erfrischende Neuversionen großer brasilianischer Songs und zahlreiche neue, eigene Stücke. In Deutschland startet das T-Rio-Fieber offiziell im Januar 2005 – dann erscheint auch hierzulande ihre Debütsingle.! © 2004 Sony



SEITEN zu T-Rio:

© 1997-2015 DMK-Internet

Tipps: Skandal um Bloodhound Gang - Browserspiele für Kinder - Deutsche Suchmaschine